Menü
große Zimmer / Cabana - kleine Preise
  • all das können sie im Sri Lanka Urlaub sehen

    Bäume in Sri Lanka der Jackfruchtbaum

    mit seinen großen essbaren Früchte und einem haarigen Besucher ein Weißbartlangur. Die Jackfrucht kann bis zu 25 kg schwer werden. Es gibt eine weiche und eine festere Art. Die festere wird auch als Gemüse gekocht.

Der Jackbaum ist geschützt und der Baum darf nur mit Erlaubnis der Behörde gefällt werden. Wenn die Früchte reif sind verströmen sie einen süßlichen Duft. Dann sollte man sich besser nicht unter so einem Baum legen.

Jackfrucht Baum Jackfrucht Baum mit Affe in Sri lanka

Der Schraubenbaum - Pandanus odoratissimus

Früchte werden orangerot sehen eigentlich lecker aus, sind aber nicht essbar. Auch die Tiere gehen nicht dran, also wird die Frucht wahrscheinlich sehr giftig sein. ich werde es mal erfragen wenn ich wieder Urlaub in Sri Lanka mache.

Stachel-Annone

Stachel-Annone oder wie man in Sri Lanka sagt Anoda hat einen süßsauren Geschmack und ist sehr erfrischend. Die Ayurveda Ärzte empfehlen sie  bei Magenbeschwerden und ich habe auch gehört das sie bei Herz Probleme Heilwirkung haben soll. Ohne Garantie.

Stachel-Annone - Blüte Annona muricata
Unbekannter Baum Name nicht bekannt

Baum mit sauren Früchten

Dieser Baum wird ca. 12m hoch und hat saure gelbrote Früchte. Die Einheimischen essen die Früchte gern, aber uns sind sie zu sauer.

Aus den Früchten wird auch ein Brei gemacht der gegen Schuppen helfen soll.

 

Sternfrucht - Averrhoa carambola

Nur mit einem geschulten Auge können noch grüne Sternfrüchte am Baum hängend entdeckt werden. Reife Früchte sind gelb oft mit braunen Stellen. Die Sternfrucht oder auch Karambole gehört zu den Gurkenbäumen. So ein Baum wird in der Regel 10 m hoch aber es soll auch schon Sternfruchtbäume gegeben haben mit 25m Höhe.

Die Blütenstände sind ca. 7-10 cm lang mit vielen kleinen Blüten die wirken als wären sie aus Wachs. Die Blüten sind Lila weiß und einfach schön. Die Früchte selbst gehören zu den Beeren und sind von 6cm bis 15 cm Größe auf jeden Markt im Land zu finden. Das Fruchtfleisch ist gelblich durchscheinend mit einigen großen Kernen, der Geschmack angenehm süß säuerlich. Die Schale der Früchte kann problemlos mitgegessen werden.

Übrigens die frischen Kerne keimen schnell und da Karambole schon als kleines Bäumchen Früchte trägt könnte es bei uns im Zimmer oder Wintergarten auch Früchte tragen probiert, es einfach mal aus. Wer die Früchte nur aus Deutschland kennt sollte Sie in den Tropen, sie werden in vielen Ländern angebaut, mal probieren.

Menschen mit chronischem Nierenversagen sollten die Karambole nicht essen sie enthält ein Gift was ohne eine Dialyse Nierenpatienten töten könnte. Das Gift der Sternfrucht ist das Neurotoxin Caramboxin.

Auch für gesunde Menschen ist es wohl besser nur kleine Mengen zu essen . So empfehle ich unseren Gästen immer max. eine Frucht zu kaufen. Sternfrüchte sind zum größten Teil aus Wasser und also kalorienarm. Sie enthalten Provitamin A, Vitamin C, B-Vitamine und Mineralstoffe wie Kalium und Eisen. Also sind sie auch noch in kleinen Mengen gesund. Unsere Gäste bekommen zum Frühstück max. zwei Scheiben der Sternfrucht. Nicht täglich sondern nur wenn wir gerade reife Früchte haben.

Übrigens alle Früchte in unserem Garten sind naturbelassen und ohne Dünger oder Spritzmittel gewachsen. Eine leckere Frucht von der man wirklich nicht so viel Essen sollte, klappt auch meistens nicht da viele Tiere die Sternfrüchte lieben. Zum Beispiel die Pfauen die gern unter kleinen Bäumen stehen hochhüpfen und sich die Früchte schnappen. Aber auch Affen Hörnchen und die Alexandersittiche sind verrückt nach den Sternfrüchten. Die Einheimischen ziehen kleine Plastiktüten über die Früchte damit Tiere die Früchte nicht sehen und sie so am Baum lassen.

Sternfrucht Blüten Blüten der Sternfrucht
Sternfrucht - Karambole - Averrhoa carambola Hier sieht man die Früchte ganz unten am Strauch wo sie noch gut sichtbar sind.