Menü
große Zimmer / Cabana - kleine Preise
  • all das können sie im Sri Lanka Urlaub sehen

    Sie können in Ihrem Sri Lanka Urlaub viel hübsche bunte Vögel bzw. Vogelarten

    im Garten der Villa Sunshine beobachten. Stare und Bülbüls kommen täglich. Dieser Rußbülbül brütet regelmäßig im Garten der Villa Sunshine. Ein sehr flinker und geschickter Flieger. Er fängt Weißbrotkügelchen aus der Luft. Viele Vögel werden in Sri Lanka recht schnell zahm.

Birds Sri Lanka Vögel - Ceylon-Brauenbülbül Pycnonotus luteolus
Pycnonotus luteolus Ceylon-Brauenbülbül

Der Ceylon Brauenbülbül - Pycnonotus luteolus

kommt seit einiger Zeit regelmäßiger an unsere Futterstelle und solange kein Rußkopfbübül in der Nähe ist herrscht auch Frieden. Sobald aber ein Rußkopfbülbül auftaucht fängt er sofort an den Brauenbübül zu verjagen.

Futter der Ceylon-Brauenbülbül

Es ist genug Futter für alle da aber die beiden Arten mögen sich einfach nicht. Ich konnte beobachten das der Ceylon-Brauenbülbül gern weiche Früchte Bananen und Papaya und Melone frisst aber auch Insekten jagt wahrscheinlich während der Aufzucht der Jungvögel. 

Brutversuch im Garten der Villa Sunshine

Er ist ein sehr geschickter und schneller Flieger so das er dem Rußkopfbülbül überlegen ist und nicht wirklich in Gefahr kommt. Ein Paar Ceylon-Brauenbülbül haben bei uns im Garten gebrütet in einem Busch der den Lemon Busch(Baum) ähnlich ist jedoch ohne Früchte zu tragen, harte kleine dunkelgrüne Blätter an den Zweigen ordentlich Stachel. Das Nest wurde von einem Sperber ähnlichen Vogel geplündert als die Jungvögel ca.6 Tage alt waren.

Rußbülbül Birds Sri Lanka Vögel
Pycnonotus cafer Rußbülbül  Pycnonotus cafer

Im Urlaub beobachtet am Futterplatz der villa Sunshine den Rußbülbül Pycnonotus cafer

Rußbülbüls wurde schon 1766 von Linnaeus beschrieben. Die Bülbüls gehören zur Familie der Sperlingsvögel, und sind südasiatische Singvögel. Sie kommen aus dem tropischen Asien von Indien, Sri Lanka und Myanmar und das südwestliche China. Auf Fidschi und Hawaii wurde er ausgesetzt. Er siedelt im Gebüsch, offenen Wäldern, Kulturland und Gärten.

Der Rußbülbül erreicht eine Größe von 20 cm. Auf dem Kopf haben sie eine kleine Haube. Kopf und Haube sind schwarz. Wenn sie die Haube aufstellen, wirken sie noch größer. Die Brust ist braun oder schwarz, die Flügel sind braun/schwarz mit einer helleren Schuppenzeichnung. Der Bürzel von der Unterseite ist leuchtend Rot. Die Eier sind rotbraun gesprenkelt. Ein Nest mit Eiern haben unsere Arbeiter mal beim Baumfällen gefunden, nach dem Verlust des Nestes haben sie sofort begonnen ein neues Nest zu bauen. Weibchen legen mehrmals im Jahr drei bis maximal vier Eier die sie zwei Wochen bebrüten.

Sri Lanka Rußbülbüls sind lustige und erst extrem scheue Gesellen die dann aber schnell zahm werden . Wenn sie an unsere Futterstelle kommen, kann man sie erst mal nur hören. Das hört sich an als ob sie meckern oder schimpfen. Es sieht immer so aus, als ob das Männchen erst mal schaut ob die Luft rein ist, sich was zu fressen holt und dann dem Weibchen Zeichen gibt das alles ok ist und sie sich auch etwas holen kann. Nach zwei bis drei Tagen ohne Regen nehmen sie in den Wasserschalen am Futterplatz ausgiebige Bäder.

Dieses Jahr, im November 2013 einen Tag vor Vollmond am 17.11. haben sie angefangen ihr Nest zu bauen, zu der Zeit hatten wir seit einer Woche keinen Regen. Das Nest haben sie in ein Pflanzengestrüpp gebaut das etwa 30 – 40 cm neben der Terrasse steht und sich an einer Betelpalme hochrankt. Man darf ja nicht zu oft reinschauen was sich dort tut sonst verlassen sie das Nest und brüten woanders. Aber das Männchen ist sehr darauf bedacht, niemanden wissen zu lassen wo sich das Nest befindet. Er Fliegt das Pflanzengestrüpp auf der gegenüberliegenden Seite an und hangelt sich dann durch die Äste zum Nest. Kurz darauf kommt er wieder raus setzt sich zwitschernd auf die Telefonleitung und freut sich anscheinend das ihn niemand entdeckt hat.

Auf Sri Lanka Reisen Vogelarten wie Nachtigallen, Heckensänger Stare und Beo entdecken

 

Vogelart deutscher Name

Bergrubinkehlchen
David-Nachtigall
Orangenachtigall
Weißbrauen-Heckensänger
Malegassendajal
Dayaldrossel
Feuerschwanzschama
Weißschwanz-Schwarzkehlchen
Mittelmeerschmätzer
Rostbürzel-Steinschmätzer
Erdschmätzer                                                                                                     Braunschwanz

Beo Stare und Mayna

Hirtenmaina                                                                                                            Réunionstar
Greisenstar
Andamanenstar
Mandarinstar
Rosenstar
Balistar
Kahlkopfatzel
Dschungelatzel
Mittelbeo

Vogelart lateinischer Name

Luscinia pectoralis
Luscinia pectardens
Luscinia brunnea
Cercotrichas leucophrys
Copsychus albospecularis
Copsychus saularis
Trichixos pyrropyga
Saxicola leucura
Oenanthe hispanica
Oenanthe xanthoprymna
Oenanthe pileata
Cercomela scotocerca

...

Acridotheres tristis
Fregilupus varius
Sturnus senex
Sturnus erythropygius
Sturnus sinensis
Sturnus roseus
Leucopsar rothschildi
Sarcops calvus
Gracula ptilogenys
Gracula religiosa

Hirtenmaina oder der Hirtenstar Acridotheres tristis

Der Hirtenmaina ist ca. 25 Zentimeter lang. Der Vogel ist braunschwarz gefärbt, Kopf und Brust sind dunkelgrau und die Flügelbinden, Bürzel und Steiß sind cremeweiß gefärbt; der Schnabel, die nackte Haut um die Augen und die kräftigen Beine sind gelb. Beide Geschlechter sehen sich ähnlich das Männchen ist kräftiger und mehr schwarz. Der Hirtenmaina bzw. Hirtenstar ist ein Kulturfolger diese Vögel treffen sie fast überall in Sri Lanka an. Sie sind meistens paarweise unterwegs und schreiten ruhig, aber sehr aufmerksam durchs Gelände. Obst und Insekten werden gerne gefressen und so kann man sie mit Obst schnell an eine Futterstelle gewöhnen.

Hirtenmaina baden gern und sehen hinterher etwas gerupft aus. Die Hirtenmaina soll außerhalb der Brutzeit ein geselliger Vogel sein, das können wir nicht bestätigen. Man sieht sie in unserer Gegend fast ausschlieslich paarweise oder zu viert wenn sie junge führen. Futter sind Früchte, Samen, Insekten, Würmer und Lebensmittelreste die oft von den Singhalesen so hingelegt werden das die Tiere gut rankommen. Zum Abend versammeln sich große Schwärme der Hirtenmaina zum Schlafen in Bäumen und rufen mit trillernden, pfeifenden, gurgelnden, quiekenden und klickenden Tönen. Der Hirtenstare können in Gefangenschaft auch sprechen lernen.

Hirtenmaina oder Hirtenstar Acridotheres tristis
Birds Sri Lanka Vögel - Hirtenstar Common Mynah Sri Lanka Vögel - Hirtenstar
Hirtenstar  - Common Mynah

Sri Lanka Vogelarten Schwalben Bülbül und Brillenvögel

Vogelart deutscher Name

Klippenkleiber
Akazienmeise
Felsenschwalbe
Einfarbschwalbe
Pazifikschwalbe
Südseeschwalbe
Weißkehlschwalbe
Kapschwalbe
Baumschwalbe
Schwarzkopfbülbül
Rußbülbül
Goldbrustbülbül
Weißohrbülbül
Goldbrauenbülbül
Goldkehlbülbül
Gelbwangenbülbül
Rotaugenbülbül
Reunion Bülbül
Dickschnabelbülbül
Sokotra-Cistensänger
Rostprinie
Streifenprinie
Gelbbauchprinie
Somaliprinie
Mahébrillenvogel
Rostflanken-Brillenvogel
Kapgrassänger
Strichelschwirl
Feldschwirl
Gartenrohrsänger
Drosselrohrsänger
Stentorrohrsänger                                                                              

Vogelart lateinischer Name

Sitta tephronota
Parus afer
Hirundo fuligula
Hirundo concolor
Hirundo domicola
Hirundo tahitica
Hirundo neoxena
Hirundo senegalensis
Hirundo nigricans
Pycnonotus atriceps
Pycnonotus cafer
Pycnonotus melanicterus
Pycnonotus leucogenys
Pycnonotus luteolus
Pycnonotus xantholaemus
Pycnonotus flavescens
Iole olivacea
Hypsipetes borbonicus
Hypsipetes leucocephalus
Cisticola incanus
Prinia rufescens
Prinia gracilis
Prinia flaviventris
Prinia somalica
Zosterops modestus
Zosterops erythropleurus
Sphenoeacus afer
Locustella lanceolata
Locustella naevia
Acrocephalus baeticatus
Acrocephalus arundinaceus
Acrocephalus stentoreus         

Schwarzkopfbülbül Pycnonotus melanicterus
Birds Sri Lanka Vögel - Rosenstar Sturnus roseus

Ganges-Brillenvogel                                     Zosterops palpebrosus
Ceylon-Brillenvogel                                      Zosterops ceylonensis
                                                                     
Ceylon-Brillenvogel - Zosterops ceylonensis Zosterops ceylonensis
Zosterops ceylonensis Ceylon-Brillenvogel
Zosterops ceylonensis

Ceylon-Brillenvogel Zosterops ceylonensis - Sri Lanka White-eye

Die Brillenvögel sind klein und messen nur circa 10 cm. Die Färbung der Oberseite ist gelb bis olivgrün, Brust und Bauch sind weiß. Kopf und Hals gelb olivgrün, Schnabel grauaschwarz, Beine grau fleischfarben. In der Litaratur ist von großen Schwärmen die Rede, das können wir für die Art Zosterops ceylonensis nicht bestätigen. Wir haben sie ausschließlich paarweise beobachten können.

Sie suchen auf und unter den Blättern nach kleinen Insekten, gehen aber auch an reife Bananen und Mango. Wahrscheinlich auch noch an andere süße Früchte. Um sie anzulocken haben wir unseren kleinen Wasserfall gebaut da die Brillenvögel nur im fließenden Wasser baden. Es dauerte fast 5 Wochen bis sie die Badeanstalt angenommen haben. Sie sind und bleiben sehr scheu sobald größere Vögel zum baden kommen verstecken sie sich im Gebüsch und baden erst weiter wenn sie wieder ihre Ruhe haben. Sie kommen oft mit Nektarvögel gemeinsam zum baden.

Ceylon-Brillenvogel Zosterops ceylonensis
Sri Lanka White-eye
Zosterops ceylonensis - Sri Lanka White-eye Ceylon-Brillenvogel
 

Ganges-Brillenvogel Zosterops palpebrosus

Die Vögel sind klein und messen nur circa 11 cm. Die Färbung der Oberseite ist olivgrün, die Brust ist hell oliv fast gelblich, der Bauch weiß. Die Geschlechter unterscheiden sich äußerlich fast nicht. Ich hatte das Gefühl das die Farben beim Männchen etwas kräftiger sind, kann aber auch täuschen. Auf dem Foto sitzt das Männchen Links, das Weibchen rechts. Die meisten Arten der Brillenvögel haben Ringe aus weißen Federn um die Augen. Sehr scheue ängstlich Vögel mit kurzen Beinen und einen kurzen, spitzen Schnabel. Sie ernähren sich hauptsächlich von Insekten, aber auch süßes Obst und beeren werden gern genommen.

Die am Ende gespaltene Zunge eignet sich zum trinken von Nektar aus Blüten. Dabei stecken sie den kurzen Schnabel tief in die Blüte, oft bohren die Brillenvögel den Blütenkelch von außen an, was zum Beispiel eine Art der Naktarvögel in Sri Lanka auch macht. Recht intressant ist es zu sehen was alles zum Nestbau verwendet wird die Nester werden versteckt auf Astgabeln oder in dichten Büschen errichtet. Dazu sammeln sie Spinnweben feine Fasern und Gräseer die miteinander verflochtenen werden. Das Gelege besteht aus meistens aus zwei bis drei Eiern.

Die Ganges-Brillenvögel haben nur eine kurze Brutzeit. Die meisten Arten sind nachtaktiv. Tagsüber halten sie sich versteckt im Sand, nur der Kopf schaut oft hinaus, nachts gehen die Räuber auf Nahrungssuche. Die Tiere sind nicht so sehr an ihr Versteck gebunden wie Muränen.