Menü
große Zimmer / Cabana - kleine Preise
  • all das können sie im Sri Lanka Urlaub sehen

    Wertvolle Tipps für Sri Lanka Reisen

    Wer in seinem Sri Lanka Urlaub auch etwas erleben will, ist natürlich in der Villa Sunshine auch richtig. Durch die gute geografische Lage sind Tagestouren und Rundreisen von dort aus super zu organisieren und durchzuführen. Auf dieser Seite beschreiben wir einige interessante Ort die Sie auf Sri Lanka Reisen ohne Reue besuchen können. Aber lesen sie selbst, die vielen Insider Tipps die sie von uns bekommen werden, machen ihren Urlaub zum Erlebnis. Ob seltene Tiere oder wenig bekannte Tempel wir wissen wo und wann.

     

Den Sri Lanka Elefanten im Udawalawe-Nationalpark im Urlaub so nah kommen

Im Morgengrauen, kaum, dass die Sonne über dem Horizont erscheint, startet der Jeep in den Udawalawe-Nationalpark. Eine offene Savannenlandschaft breitet sich aus, wie sie Afrika nicht schöner zeichnen könnte. Doch Afrika ist von Sri Lanka, der tropischen Insel im Indischen Ozean, die in ihrer landschaftlichen Vielfalt einen ganzen Kontinent vereint, weit entfernt. Der Guide, der Wächter der Parkordnung an Bord eines jeden Geländewagens, dirigiert mit sicherem Gespür bis zu einer Wasserstelle. Dort drüben, da müssen sie sein und tatsächlich dauert es nicht lange und eine Herde grauer Dickhäuter der stark gefährdeten Gattung Asiatischer Elefant der Unterart Elephas maximus maximus taucht aus der Ferne auf, gekommen, um sich vor den ersten heißen Sonnenstrahlen noch einmal zu erfrischen. Die überschaubaren Herden von acht bis 30 Tieren bestehen aus Müttern und Jungtieren. Jeden Tag kommen die Riesen bei ihren langen Wanderungen morgens gegen sechs bis zehn und nachmittags ungefähr zwischen 16 und 18 Uhr an die Wasserstellen, wo sie sich das Wasser mit Krokodilen, Waranen, Wasserbüffeln, Mungos und Füchsen teilen. Ein atemberaubender Anblick und einmalige Fotomotive tun sich auf. Mitten in der Wildnis, frei lebende Elefanten, die sich in der flach bewachsenen Savanne hervorragend aufspüren und zu jeder Tageszeit beobachten lassen und deren Treiben vom Lebensrhythmus der Alttiere und vom Schabernack der Jungtiere, die sich gern mit ihren Rüsseln verhakeln und raufen, geprägt ist. Die Elefanten sind aus dem Geländefahrzeug, das nur wenige Meter vor diesen hält, gut zu erkennen. Aussteigen oder die Elefanten gar berühren, ist strengstens verboten. Es sind Wildtiere, die nicht an den Menschen gewöhnt werden sollen. Mit einer Größe von bis zu 3,5 Metern und einem Gewicht von bis zu 5.500 Kilogramm sind die Alttiere mit gewölbtem Rücken und durchhängendem Bauch kaum zu übersehen. Ihre Haut ist glatter als die ihrer afrikanischen Verwandten, ihre Ohren kleiner, ausgeprägte Stoßzähne tragen nur etwa sieben Prozent der Bullen. Mit ihrem geschickten, befingerten Rüssel grasen sie in der Savanne, nehmen ausgiebige Staubbäder und laben am Wasser. Die Bullen sind friedlich, ziehen allein durch das Land, schließen sich zu Junggesellengruppen zusammen oder ein Jungbulle wird von einem alten aufgenommen.

 Übrigens ist der Udawalawe-Nationalpark nur ca. 200 km von Colombo entfernt. Also können Sie sich nach ihrem Flug 1-2 Tage ausruhen und dann zu einer Rundreise starten. In der Nähe des Parks gibt es ein gutes Hotel, mit großen Doppelzimmer, die gute Bewertungen haben.

Koggala See auch eine schöner Ausflug

Die riesigen Bindenwarane können sie auf Sri Lanka Reisen ganz in der Nähe der Villa Sunshine im und am Koggala See beobachten.

Sri Lanka Elefant beim baden Sri Lanka Reisen 2014
Elephas maximus maximus
Auf unseren Sri Lanka Reisen gesehen Bindenwaran beim sonnen Großer Waran beim sonnenbaden

Sri Lanka Reisen - Der Udawalawe-Nationalpark

Die Elefanten im 1972 gegründeten Udawalawe-Nationalpark sind auf Sri Lanka die größte zusammenhängende Population. Schätzungsweise 400 bis 600 Tiere leben in der Dornstrauchsavanne mit weitem Graslandflächen, das sind gut zehn Prozent aller Elefanten von Sri Lanka. Der Udawalawe-Nationalpark ist im Vergleich zu den anderen Nationalparks, wie dem Yala-Nationalpark mit der größten Leoparden-Dichte der Welt oder dem seit 1988 zum UNESCO-Weltnaturerbe zählenden Sinharaja-Regenwald, der letzte primäre Regenwald der Insel, der für seinen Vogelreichtum berühmt ist, noch recht unbekannt. Um die Elefanten im Nationalpark zu halten, wurden Flüsse aufgestaut und Wasserlöcher geschaffen. Sri Lanka Reisen - eine Tagessafari ist Abenteuer pur, das sich intensivieren lässt, je mehr von dem rund 310 Quadratkilometer großen Nationalpark auf Pirschfahrten erkundet wird. Wer der überwältigenden Natur näher sein will, quartiert sich in einen Bungalow ein oder mietet sich einen Campingplatz am gleichnamigen Stausee im Udawalawe-Nationalpark. Dann bleibt genügend Zeit, genauer hinzusehen und die Vielfalt an Reptilien, Insekten, Vögeln und Affen zu entdecken. Der Udawalawe-Nationalpark, im Süden Sri Lankas etwas landeinwärts gelegen, steht unter dem Einfluss des Südwestmonsuns, wenngleich im Nationalpark lange Trockenperioden herrschen. Durch die Höhenlage im Inselinneren bei der Stadt Ratnapura ist der Udawalawe-Nationalpark weniger stark von den Monsunregenfällen betroffen und kann fast ganzjährig bereist werden. Dank der günstigen Lage ist es auf Ihren Sri Lanka Reisen theoretisch möglich, an einem Tag Elefanten im Udawalawe-Nationalpark und Blauwale im Indischen Ozean zu sehen.

Braunkopfliest lauert auf Futter Halcyon smyrnensis
Brahminenweihe auf seinem Lieblingsplatz einem abstorbenen Baum Haliastur indus
Ist eine Weihe die zu den Habichtvögeln gehört. Es ist wirklich kein Weißkopfseeadler.

Elefanten in Sri Lanka

Überhaupt können 70 Prozent der gut 6.000 sri-lankischen Elefanten frei lebend beobachtet werden, nicht selten streift eine Herde durch Wälder und Felder oder überquert eine Straße. Sri Lanka ist ein Refugium des Asiatischen Elefanten. Rund 20 Prozent der weltweiten Wildbestände der Asiatischen Elefanten leben auf der Tropeninsel. Nirgendwo sonst können in freier Wildbahn so gut und mit einer so hohen Wahrscheinlichkeit Elefanten gesichtet werden, wie auf  ihren Sri Lanka Reisen und im Besonderen im Udawalawe-Nationalpark. All das werden Sie aber auf einer Pauschalreise, nicht zu sehen bekommen.

Die Elefanten gehören zum stolzen Naturgut des Inselstaates, der in Anlehnung an die afrikanischen "Big Five" die sri-lankischen "Big Three", Asiatischer Elefant, Lippenbär und der vom Aussterben bedrohte Sri-Lanka-Leopard, drei imposante Tiere, vorzuweisen hat. Sri Lanka ist ein Naturparadies und zählt zu den fünf wichtigsten Biodiversitäts-Hotspots der Welt. Bezogen auf die Größe der Insel existiert auf Sri Lanka eine überwältigende Anzahl an Tier- und Pflanzenarten, die Sie mit etwas Glück auf Sri Lanka Reisen sehen werden,  die nur hier zwischen Korallenriffen, Mangroven, Nebelwald und Hochlandsavanne vorkommen und mit jeder Forschungsexpedition werden neue Arten entdeckt.

Wenn Sie sich den Park auf einer Karte ansehen werden sie die richtige Größe erkennen, denn schon viele Jahre darf der Park nur teilweise befahren werden damit die Tiere immer ein genügend großes Rückzugsgebiet haben.

Schorcheln in Sri Lanka

Sri Lanka Reisen unser Tipp gehen Sie doch ruhig mal schnorcheln Sie werden begeistert sein von der Unterwasserwelt. Natürlich haben wir auch dafür Tipps für Sie. Unweit der Villa Sunshine ist ein schönes Riff an dem sich das Schnorcheln lohnt.

Ein Schwarm Blaustreifen Doktorfische Acanthurus lineatus
Ohne Eile schwimmt ein Orangestreifen-Drückerfisch vorbei Balistapus undulatus

Sri Lanka Reisen Elefanten live erleben

Nur knapp fünf Kilometer vom Udawalawe-Nationalpark entfernt befindet sich das Elefantenwaisenhaus "Elephant Transit Home", das verwaiste oder verletzte Elefantenbabys aufzieht und versucht, die Jungelefanten wieder auszuwildern. Eine weitere Einrichtung dieser Art ist das weltbekannte Elefantenwaisenhaus von Pinnawela, nahe der Königsstadt Kandy. In dieser Aufzuchtstation werden bis zu 80 Elefantenbabys und -jungtiere, die von Wildhütern aufgefunden wurden, wieder aufgepäppelt. Die täglichen, öffentlichen Fütterungszeiten sind ein Spektakel, wenn die tollpatschigen Elefantenbabys genüsslich an einer großen Milchflasche nuckeln und anschließend von ihren Pflegern zum Baden in den Fluss geführt werden. Von Ende Juli bis Mitte August tummeln sich hunderte von Elefanten in der Grassavanne des Minneriya-Nationalparks, wo sich sonst große Hirsch- und Affenherden sammeln. Ein weiteres elefantastisches Abenteuer ist das Elefantentrekking. Hoch auf dem Rücken der trainierten Tiere ist jede Bewegung des Elefanten spürbar, wenn der Mahout die Kolonne durch das Buschland führt. Näher kann man den Elefanten auf Sri Lanka Reisen nicht kommen.