Menü
große Zimmer - kleine Preise - Cabana - DZ - FZ
  • Amata passalis Weibchen

    Motten und Nachtfalter gibt es sehr viele in Sri Lanka

    Motten sind schöner als man glaubt. Es gibt viele verschiedene Arten auf die Sie in Ihrem Sri Lanka Urlaub treffen können. Nachtfalter und Motten können eine beachtliche Große erreichen. Es gibt sie in einfarbig und bunt, von winzig klein bis riesengroß.

Sri Lankas Motten und Nachtfalter

Es gibt über 500 Arten Motten beziehungsweise Nachtfalter in Ceylon. Von riesengroß bis winzig ist alles dabei. Viele Arten sind richtig schön gefärbt.

Die Indische Wespenmotte können Sie in Sri Lanka sehen.

Die Indische Wespenmotte hat eine Flügelspannweite von circa 25 Millimeter. Der relativ dicke Hinterleib ist um 20 Millimeter lang. Auffällig sind die orangerot-schwarze Querstreifen oben auf dem Hinterleib. der Brustteil ist schwarz behaart und hat senkrechte orange-rot gefärbte Streifen. Die Flügel sind schwarz und schimmern je nach Lichteinfall blau violett. Auf den Flügeln sind unregelmäßig verteilt weiße Flecken die in Form und Größe variieren.

Dieses seltsame Fluginsekt, die Indische Wespenmotte ist kein Superflieger. Max der Bruchpilot ist dagegen ein Meisterflieger. Der erste Eindruck von dem Tierchen ist, zu blöd zum fliegen. Der Flug sieht eher aus wie ein halbwegs kontrollierter Absturz.

Die Indische Wespenmotte sitzt nach einem Flug erstmal stundenlang rum und erholt sich. Man sieht es ja schon, das die relativ kleinen Flügel das Gewicht von dem schweren Körper kaum tragen können.

Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). Indische Wespenmotte Amata passalis
gehört zur Familie der Bärenspinner
Vorkommen in Sri Lanka und Indien
Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). Die Form der und die Anzahl der weißen Flecken sind unterschiedlich. Männchen und Weibchen haben unterschiedliche Flügelformen.
Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). Diese Motte wird die Magd genannt.

Amata cysseus - die " Magd "

Diese Motte ist in Indien und in Sri Lanka beheimatet. Wahrscheinlich sind alle Amata Arten ungenießbar für Vögel, Reptilien und andere Insektenfresser. Sie werden nicht mal von den Turdoides affinis taprobanus Gelbschnabeldrosselingen belästigt. Die killen und fressen sogar Skorpione.

Der Oleanderschwärmer Daphnis nerii ist ein große Nachtschwärmer

saß plötzlich an der Tür also schnell die Fotokamera raus und ein paar Bilder machen. Dieses Tierchen hatte eine Spannweite von zirka 10-11 Zentimeter, schon recht beeindruckend. Wahrscheinlich hat er den Namen Oleanderschwärmer  bekommen weil er sich zum großen Teil von dem Nektar des Oleanders ernährt.

Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). Palpita sp. Die braunen Striche seitlich auf den Flügeln sind viel zarter als bei Ramila
Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). Nachtfalter auf der Futterschale
Erebus ephesperis
Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). seltsame Form dieser Nachtfalter wahrscheinlich Thysanoplusia orichalcea
Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). Trilocha varians
Flügelspannweite ca.30mm
Körperlänge ca. 25mm
Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). Gold braune Motten Schönheit
Somena scintillans               
Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). Federmotten Art wahrscheinlich
Megalorhipida leucodactylus
auf einem Blatt
Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). welche Art Federmotte bin ich
Stenodacma wahlbergi???

Unbekannte Motte

Dieses Tierchen habe ich zuerst gar nicht als Tier erkannt, ich glaubt es sei eine Art Kokon. Denn ähnliche Kokons habe ich schon oft gesehen. Um zu sehen wie der Kokon an der Wand befestigt ist, habe ich ihn berührt und …. die Motte flog einfach weg.

Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). hier können Sie deutlich die vorderen und hinteren Flügel sehen.

Brenthia coronigera - Metallmotte

Man glaubt es nicht aber diese Motte ahmt Springspinnen nach. Die vordern Flügel stellt die Motte auf und sie werden eine Zeit lang in die Höhe gehalten. Durch ihre ruckartigen Bewegungen sieht sie aus als wenn eine Springspinne über das Blatt hüpft. Perfekte Mimikry, sogar die Spinnen Männchen sollen drauf reinfallen und die Motte anbaggern,obwohl sie ja eigentlich ein lecker Happen wäre.
Die voderen Flügel haben schwarze Flecken die wie große Spinnenaugen wirken, die hinteren Flügel werden seltsam verdreht gehalten, so das die Striche auf den Flügeln wie Spinnenbeine aussehen.