Menü
große Zimmer - kleine Preise - Cabana - DZ - FZ
  • Warane im Urlaub in Sri Lanka beobachten

    Bengalenwaran Varanus bengalensis   Bis ca. 2m Gesamtlänge, geschätztes Gewicht bis 15 Kilo - im ganzen kleiner und schlanker als der Bindenwaran. Er frißt nach meinen Beobachtungen nicht soviel Fisch wie der Bindenwaran, sonder mehr Kleintiere Eier und Vögel, Schnecken,Echsen Schlangen. Ich habe von beiden Arten schon Jungtiere in Palmen entdeckt, die es höchstwahrscheinlich auf Vogelnester abgesehen hatten

Waran leckt sich nach dem fressen das Maul Bengalenwaran was hat er wohl gerade gefressen.
Bengalenwaran Varanus bengalensis

Bengalenwarane

kommen seit einiger Zeit regelmäßig bis auf die Terrasse um zu sehen ob ich Futter habe. Es sind drei verschieden große Tiere die täglich vorbei kommen. Was mir an diesen Waranen wirklich gut gefällt, ist ihre große Vorliebe für Skorpione und Hundertfüßer.  Auch wenn die Skorpione und Hundertfüßer nicht tödlich giftig sind habe ich sie ungern im Garten. Selbst ganz junge Bengalenwarane fressen schon große Skorpione. Ich habe mal eine Wette gewonnen, wo kein anderer der Anwesenden glaubte das der kleinen Waran den richtig fetten Skorpion schafft. Es dauerte über 30 Minuten.

Bengalenwaran frisst lecker Skorpion Der Skorpion muss irgendwie rein
Ganz schön großer Brocken dieser Skorpion. geschnappt, wieder ein Skorpion weniger. Der junge Bengalenwaran - Varanus bengalensis frisst Heterometrus sp.
Schon fast aufgefressen,Skorpion muss doch lecker sein. Junger Waran mit Sorpion
Varanus bengalensis groß Bengalenwaran groß
Varanus bengalensis klein Bengalenwaran klein auf der Tränke

Im Sri Lanka Urlaub den Bindenwaran Varanus salvator fotografieren

Die Bindenwarane haben wenig Angst und lassen sich gut filmen oder fotografieren. Der Bengalenwaran dagegen ist eher ängstlich denn er wird immer noch in Sri Lanka gegessen.

Bindenwaran Varanus salvator
Der gößte Waran den ich je gesehen habe Bindenwaran Varanus salvator
Junger Bindenwaran Varanus Salvator Jungtier

oben - Dies war der größte Waran den ich bis heute im Sri Lanka Urlaub

gesehen habe. Wenn man so ein Tier sieht kann man erst richtig verstehen warum Mütter ihre Babys ins Haus holen wenn ein großer Waran vorbei kommt. Er lebt in der Nähe eines Dorfes und lungert immer am Martplatz rum, der etwas ausserhalb liegt. Die Fischer füttern ihn mit Fischabfällen. Aber sie schmeißen die Abfälle schön weit weg, nein - Angst haben sie nicht, aber laufen können sie.

Bindenwaran - Ein Jungtier ca. 6 Monate alt

Mitten in der Hotelanlage lag dieses Jungtier(Foto oben) in der Sonne und ließ mich bis auf wenige Meter rankommen. Die Zeichnung der Jungtiere ist kontrastreich und einfach schön.

Der junge Bindenwaran - Varanus salvator sonnt sich. Bindenwaran
vollgefressener Bindenwaran Großer Bindenwaran

Ein großes Exemplar! Bindenwaran - Varanus Salvator.

Lange Zeit haben wir nur junge und Halbwüchsige Warane gesehen. Aber in letzter Zeit sieht man wieder mehr richtig große Bindenwarane, die Krankheit die Asienweit die Warane betroffen hat scheint überwunden. Gesehen am Koggala See, sie erinnern an Drachen und haben so schon viele hundert Jahre überlebt es wäre wirklich zu schade wenn eine Krankheit sie ausrotten würde. Warane sollen laut den neusten Erkenntnissen Giftdrüsen haben deren Gift beim Biss freigesetzt wird. Wenn dem wirklich so ist, dann hatte ich in den letzten Jahre schon mehrfach Glück. Kein Biss hatte sich entzündet. Aber die Warane beißen nur wenn sie gegriffen oder bedrängt werden nicht ein einziger hat mich jemals angegriffen wenn ich nur vorbei gegangen bin, solange man ihnen nicht zu Nahe kommt sind sie friedlich.

Varanus salvator - Sri Lanka Bindenwaran Sri Lanka Bindenwaran
Varanus salvator

Nur wenige Bindenwarane bei uns in Sri Lanka

Leider sind seit dem Tsunami nur wenige Bindenwarane in unserer Gegend zu finden! Mögliche Ursache könnte sein -

1. Sie haben sich Landeinwärts zurückgezogen, weil sie in den überschwemmten Gebieten mit der Salzkonzentration im Wasser nicht klar kamen

2. Durch die Überschwemmungen konnten die Krokodile weiter an die Küste kommen und so die Warane dezimieren.

3. Eine Krankheit die nur den Bindenwaran befällt. Ich hoffe jedoch das diese schönen Tiere bald wieder so zahlreich bei uns vertreten sind wie in den Jahren vor dem Tsunami